… und er führte sie auf einen hohen Berg“ – Pilgerweg am 24. September 2017 auf die Sophienhöhe

… und er führte sie auf einen hohen Berg“ – Pilgerweg am 24. September 2017 auf die Sophienhöhe

Gepostet von am Aug 20, 2017 in Allgemein | Keine Kommentare

Im Rahmen des Reformationsjubiläums, das die vier evangelischen Kirchenkreise Jülich, Aachen, Gladbach-Neuss und Krefeld Viersen gemeinsam feiern, sind alle Gläubigen herzlich zu einem Pilgerweg mit anschließendem Gottesdienst am Gipfelkreuz der Sophienhöhe eingeladen.

Der Sophienhöhe sieht man es kaum an, dass sie noch immer eine Abraumhalde in stetigem Wachstum ist. Seit 1978 wird sie forstlich rekultiviert; auf ihr gibt es Seen, ein Wildgehege, Aussichtspunkte und ein über 100 km langes Netz an Wanderwegen.

Der geplante Ablauf des Pilgerweges am 24. September 2017:

08.30 Uhr – Die Pilgergruppe macht sich auf den Weg zum Gipfelkreuz, Stationen zum Innehalten auf dem Weg, Wegstrecke ca. 8 km (Treffpunkt: „Parkplatz Sophienhöhe“ bei Hambach)

11.00 Uhr – Gottesdienst

12.00 Uhr – Mittagessen

13.30 Uhr – gemeinsamer Abstieg (kürzere Wegstrecke)

Bustransfer

Wer die Steigung um ca. 200 Höhenmeter nicht zu Fuß nehmen, aber am Gottesdienst und Mittagessen dabei sein möchte, kann sich mit dem Bus nach oben bringen lassen. Möglichkeiten der Auffahrt sind um 10.00 Uhr ab Christuskirche Jülich (Düsseldorfer Str. 30) und 10.30 Uhr ab „Parkplatz Sophienhöhe“ Abfahrt mit dem Bus ist um 12.00 Uhr und ab 13.30 Uhr wieder zurück. Der Bus fährt so oft wie es nötig ist.

Anmeldung

Damit der Bustransfer und das Mittagessen gut geplant werden kann, müssen Sie sich bis zum 14. September anmelden: Pfarrerin Friederike Lambrich (02150/9632043 oder 0151/22341744) oder per Mail an friederike.lambrich@ekir.de.

(Foto: Wolfgang Lang)

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.