3. Tag der Kevelaer-Radpilger

3. Tag der Kevelaer-Radpilger

Gepostet von am Aug 25, 2013 in Allgemein | 3 Kommentare

Nach einem gemeinsamen Frühstück in der Jugendherberge in Hinsbeck traten die Radpilger heute um 8.30 Uhr ihre Heimfahrt an. Haben auch alle den Schlüssel abgegeben? Der erste Stopp war heute in Boisheim, wo die Pilger um 9.30 Uhr in St. Peter an der hl. Messe teilnahmen (und natürlich die Orgel aus dem Jahr 1997 ansahen). Vor der Weiterfahrt gab es noch eine kleine Pause auf dem Kirchenparkplatz, zum Glück ohne Regen, obwohl es danach aussah. Kurz hinter Boisheim dann eine Minipause. Wo ist Uwe? Der hatte sich unbemerkt mit Kaffee versorgt und kam dann aber auch schon. Die nächste planmäßige Pause wurde in Rickelrath eingelegt. Hier gab es am Begleitbus Nussecken und Eierlikör. Für das Mittagessen wurde eine längere Pause in Kipshoven eingelegt. Hält Hans durch? Natürlich!!! Beim Essen überreichte Antonius Kuckhoff im Namen aller Teilnehmer Renate Iven ein Geschenk (Buch „Goldene Worte“), weil sie immer die Radwallfahrt organisiert. Laut Pastor wird sie das auch noch weitere (biblische) sieben Jahre machen. In Kückhoven und Spiel hielten die Pilger noch jeweils kurz an der jeweiligen Kirche an, bevor sie dann gegen 17 Uhr in Hambach ankamen. Hier fand eine kurze Schlussandacht statt. Zum Abschied verabredeten sich bereits alle Teilnehmer für das nächste Jahr.

Allgemeine Informationen zur Kevelaer-Wallfahrt gibt es hier.

Abfahrt in Hinsbeck

1. Station/Pause

Wo ist Uwe?

2. Station/Pause

3. Station/Pause

Abschied in Hambach

 

3 Kommentare

  1. pastor says:

    Anne, das hast du toll gemacht!

  2. mic says:

    Auch von der Onlineredaktion VIELEN Dank!!!
    Hoffentlich werden es immer mehr Gemeindemitglieder, die uns Informationen und Bilder schicken, damit die Seite noch aktueller und lebendiger wird.

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.