30 Messdiener auf Ministrantenwallfahrt nach Paderborn

30 Messdiener auf Ministrantenwallfahrt nach Paderborn

Gepostet von am Jun 19, 2016 in Allgemein | Keine Kommentare

Gestern fuhren 30 Messdiener aus unseren fünf Pfarrgemeinden gemeinsam mit ihren Betreuern und Pastor Andreas Galbierz zur 3. Nordwestdeutschen Ministrantenwallfahrt nach Paderborn.

Paderborn3

Wegen der weiten Anreise stiegen wir schon vor 6 Uhr in den Bus und waren pünktlich um 9 Uhr am Treffpunkt vor den Toren Paderborns. Eine Stunde später starteten wir gemeinsam mit knapp 700 Messdienern des Bistums Aachen auf den Wallfahrtsweg nach Paderborn. Den Anblick der langen Menschenschlange fanden sowohl Kinder, als auch Betreuer, sehr beeindruckend. Angekündigt war eine  5 km lange Strecke, die sich dann aber doch als deutlich länger entpuppte.

Paderborn5 (2)

Offensichtlich ist der liebe Gott der Ansicht, dass zu jeder Messdienerwallfahrt auch ein ordentlicher Regenguss gehört. Und so kamen wir kurz nach 12 Uhr schon völlig durchnässt auf dem Maspernplatz an, auf dem die Eröffnungskundgebung für alle 8000 Ministranten stattfand. Der Regen dauerte zunächst noch an, so dass die Vorfreude auf das kommende Begegnungsprogramm vorübergehend etwas sank und alle nur noch ins Trockene wollten. Nach einer kleinen Stärkung fanden aber alle ein lohnenswertes Ziel und wir hatten eine schöne Zeit beim Lebendkicker, Dombesichtigungen, einer 3-???-Lesung,  Salsa-Tanzen und vielen anderen Angeboten.

Paderborn2

Paderborn1

Paderborn8Ab ca. 15 Uhr hatte das Wetter ein Einsehen und die Sonne setzte sich durch. Mittlerweile hatten wir uns alle wieder aufgewärmt und zogen Richtung Schützenplatz, wo der feierliche Abschlussgottesdienst stattfand. Dieser wurde von Erzbischof Hans-Josef Becker gemeinsam mit sieben Bischöfen aus den anderen Diözesen zelebriert. Von dort wurden wir dann mit Shuttlebussen zurück zu unserem Reisebus gebracht, der uns sicher zurück nach Niederzier kutschierte. Die Rückfahrt war sehr kurzweilig und lustig. Wir vertrieben uns die Zeit mit dem Singen von Liedern,  wobei unser Repertoire von „Halte zu mir, guter Gott“ über „Bruder Jakob“ bis hin zum „Kika-Tanzalarm“ reichte. Kurz vor 21 Uhr wurden dann alle Teilnehmer von ihren Eltern in Empfang genommen, den Klang der irischen Segenswünsche noch im Ohr.

Alles in allem war es ein schöner und erlebnisreicher Tag, den uns der Regen nicht wirklich vermiesen konnte.

Danke an Manuela Fröhlich und Katja Grunwald für den Wallfahrtsbericht mit vielen Fotos.

Auch das Bistum Aachen hat über die Ministrantenwallfahrt berichtet. → Hier gehts zum Bericht mit vielen Fotos.

Und auf der Internetseite katholisch.de gibt es einen kurzen Film über unsere Gruppe. -> Hier gehts zum Film.

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.