Aussendungsgottesdienst unserer Sternsinger 2017

Aussendungsgottesdienst unserer Sternsinger 2017

Gepostet von am Jan 7, 2017 in Allgemein | Keine Kommentare

Sternsingerplakat zur Aktion Dreikoenigssingen 2017, DIN A4: Fuer das Sternsinger-Plakat 2017 hat sich Pablo fotografieren lassen. Mit seinen Eltern und sechs Geschwistern lebt der Elfjaehrige am Turkanasee. Das Wasser im See wird von Jahr zu Jahr weniger und zunehmend salziger. Das beunruhigt Pablos Vater Simon sehr. Er ist Fischer, und der Turkanasee ist fuer ihn und seine Familie lebenswichtig.

Am gestrigen Dreikönigstag fand in der Pfarrkirche St. Cäcilia Niederzier der Aussendungsgottesdienst unserer diesjährigen SternsingerInnen statt, den Pfarrer Andreas Galbierz und Pfarrvikar Pfarrer Vincenz Nguyen van Tung gemeinsam zelebrierten.

Alle Jungen und Mädchen erhielten damit offiziell Sendung und Segen für die diesjährige Aktion. Auch in diesem Jahr zählte man wieder weit mehr als 100 SternsingerInnen mit ihren Eltern und vielen Kirchenbesuchern aus allen fünf Niederzierer Pfarrgemeinden. Jedenfalls war die Pfarrkirche fast bis auf den letzten Platz gefüllt.

img_1901

Die Sternsingerteams aus den fünf Pfarrgemeinden und ihre Eltern hatten „ihre“ Sternsinger wieder mit phantasievollen Kostümen, goldenen Kronen und bunten Turbanen ausgestattet.

img_1902

In diesem Jahr lautet das Leitwort der Sternsingeraktion: „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“.  Das Motto ist traditionell auch zentrales Thema des Gottesdienstes.

img_1905

So wurde anstelle der Lesung von SternsingerInnen aus Oberzier und Niederzier  der Sonnengesang des Heiligen Franziskus vorgetragen und dazu die entsprechenden Symbole gezeigt: Hände, Sonne, Mondsichel und Sterne, Wind und Wolken, die Erdkugel mit Kindern und Tieren, Wasser und Wellen, Feuer, die Erde mit Blumen, das Aktionsplakat und ein großes Rotes Herz.

img_1911

Unser Pfarrer Andreas Galbierz erinnerte in seiner Ansprache noch einmal an die Geschichte der Heiligen Drei Könige und ihre barmherzigen Taten. Daher sei es ein Segen, wenn auch in diesem Jahr wieder so viele Kinder als Sternsinger für die mittellosen, vom Klimawandel bedrohten Menschen Geld sammelten, um damit ihr Leben erträglicher zu gestalten und ihnen eine Zukunftsperspektive geben zu können. Er freue sich, dass so viele sich zur Sternsingeraktion gemeldet haben, damit den betroffenen Menschen und ihren Kindern geholfen wird.

img_1907

Auch in diesem Jahr stellte unser Kinderchor Martinuskids- und teens das Motto Lied der diesjährigen Sternsingeraktion vor:

img_1903„Auf dem Wege, den wir gehen, sollst du sicher sein. Und ich wünsche Glück und Segen. Friede gehe aus und ein. Gib mir deine Hand. Auf Wiedersehn. Du hältst meine Hand beim Auseinandergehn. Shalom, Shalom, Shalom, Shalom. Auf Wiedersehn.“

Für den Gang von Haus zu Haus wurden Kreide und Aufkleber gesegnet, damit die SternsingerInnen in allen Orten der Gemeine Niederzier den Segen „Christus mansionem benedicat“ – Christus segne dieses Haus, weitergeben können.

Sternsingersegen 2017 weiss auf schwarzem Hintergrund

Nach dem Gottesdienst wurden alle SternsingerInnen wieder durch den Bürgermeister der Gemeinde Niederzier, Hermann Heuser, im Atrium des Burggebäudes herzlich empfangen.

img_1922

Auch er sprach seine Begeisterung über die vielen, vielen „kleinen Könige“ aus und dankte ihnen für ihr wichtiges Engagement zur Hilfe für die vielen, die vor Krieg, Gewalt und Hunger auf der Flucht seien.

img_1914

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.