Bistum Aachen stellt Eckpunkte des „Heute bei dir“-Prozesses vor

Bistum Aachen stellt Eckpunkte des „Heute bei dir“-Prozesses vor

Gepostet von am Jan 15, 2018 in Allgemein | Keine Kommentare

Bischof Dr. Helmut Dieser und Generalvikar Dr. Andreas Frick haben im Rahmen eines Pressegesprächs die Eckpunkte des synodalen „Heute bei dir“-Prozesses vorgestellt.

© Bistum Aachen / Andreas Steindl

„Der Prozess steht unter dem Leitspruch ‚Heute bei dir‘, weil ich diesen Weg zu erst als einen inhaltlich geprägten sehe“; erklärt Dr. Helmut Dieser, Bischof von Aachen. Kirche und Gesellschaft hätten sich verändert, so der Bischof. Ein „Wir“ könne nicht mehr vorausgesetzt werden. Dies habe insofern Einfluss auf die Seelsorge, als dass die Kirche sich mehr dem Einzelnen zuwenden und auch die Menschen ansprechen müsse, die der Kirche fern stehen, um so das „Wir“ wieder neu zu finden. „Ich freue mich, dass wir mit unserem Gesprächs- und Veränderungsprozess nun beginnen und in bin gespannt, wohin uns der auf drei Jahre angelegte Weg des Dialogs gemeinsam als Kirche von Aachen bringt“, betont der Bischof. Schon in seiner Silvesterpredigt hat Bischof Dieser darauf hingewiesen, dass der Veränderungsprozess, sich selber seinen Weg bahnen müsse und dazu Schleifen, Wiederholungs- und Vergewisserungsschleifen mache. „Ich ermutige alle, die noch unsicher und skeptisch sind, unsere Kirche mit offenem Herzen mitzugestalten, und ich freue mich über all die, die aufgeschlossen und gespannt diesen Weg mitgehen. Nur gemeinsam können wir die Zukunft prägen“, appelliert der Bischof.

Prozess sieht breite Beteiligung vor

Der synodale Gesprächs- und Veränderungsprozess soll quer zu den bestehenden Zuständigkeiten organisiert und kein Prozess ausschließlich von Fachleuten sein. Vielmehr sieht er eine breite Beteiligung Interessierter aus dem Bistum Aachen vor. Diese können unter anderem im Rahmen von Projektgruppen an unterschiedlichen Themenschwerpunkten arbeiten. „Dabei geht es zum Beispiel darum, neue Wege zu entwickeln, wie wir als Kirche die Freude am Evangelium vermitteln können; wie wir die Menschen neu ansprechen und neugierig machen können auf die Botschaft des Evangeliums oder wie wir die vielen Talente, die wir in unserer Kirche haben, gut einsetzen können“, erklärt Generalvikar Dr. Andreas Frick. Ab sofort ist eine Anmeldung zu den Projektgruppen auf der Homepage www.heute-bei-dir.de möglich.

Insgesamt ist der synodale Gesprächs- und Veränderungsprozess des Bistums Aachen in vier Handlungsfelder mit je drei bzw. vier Projektgruppen unterteilt. Zudem plant das Bistum breit angelegte Befragungen und bietet mit der E-Mail-Adresse heutebeidir@bistum-aachen.de die Möglichkeit, sich mit Ideen, Anregungen und Kritik in den Prozess einzubringen. Zusätzlich plant das Bistum Aachen Veranstaltungen, die das direkte Gespräch mit dem Bischof, den Weihbischöfen und dem Generalvikar erlauben. Auftakt ist ein gemeinsames Fastenessen im Bischöflichen Pius-Gymnasium in Aachen am 18. Februar, um 14.30 Uhr. (iba/Na 002)

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.