Misereor Fastenaktion 2014

Gepostet von am Mrz 5, 2014 in Allgemein | Keine Kommentare

Wenn alle nehmen, bleiben die Schwachen auf der Strecke. Für die Schwachen stehen Bauernfamilien in Uganda, die sich mit Hilfe von MISEREOR-Partnern einen Weg aus Hunger, Armut und Unsicherheit erarbeiten. Rund 80 Prozent der Ugander arbeiten in der Landwirtschaft. Trotzdem sind gerade Kleinbauern von Hunger und Armut bedroht. Deshalb unterstützt MISEREOR die Menschen darin, durch nachhaltigen Anbau und Alphabetisierungskurse ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Durch angepasste, nachhaltige Landwirtschaft und Viehhaltung sichern sie ihre Existenz, stärken im gemeinsamen Lernen und Arbeiten ihr Selbstbewusstsein und bauen durch ihr Engagement an einer hoffnungsvolleren Zukunft für nachkommende Generationen.

Alle vier Sekunden stirbt ein Mensch an den Folgen des Hungers, jeder vierte davon ist ein Kind unter 5 Jahren. Die Zahlen machen deutlich: Über bereits vorhandene erfolgreiche Entwicklungsprojekte hinaus sind unsere Solidarität sowie neue Ideen und Konzepte bei der Bekämpfung des Hungers gefragt.

Für Ihre Spende danken wir an dieser Stelle schon jetzt.

Nachstehend können Sie sich den Film zum Projekt auf youtube durch einen Klick ansehen:

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.