Bilderbuch für traumatisierte Flüchtlingskinder und ihre Familien

Bilderbuch für traumatisierte Flüchtlingskinder und ihre Familien

Gepostet von am Okt 7, 2015 in Allgemein | Keine Kommentare

65784072149716214562aTraumatisierte Flüchtlingskinder verstehen und begleiten – dazu möchte ein Bilderbuch anregen, das als pdf in vier Sprachen zum kostenfreien Herunterladen im Internet zur Verfügung steht. Es stammt von der Pädagogin Susanne Stein, die das Buch aus dem persönlichen Kontakt zu Flüchtlingen und der Anteilnahme an ihrem Schicksal heraus geschrieben und bebildert hat. Vor der Veröffentlichung wurde es sowohl von Betroffenen als auch von zwei Trauma-Therapeutinnen der Stiftung Children for Tomorrrow im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Korrektur gelesen.

Hier kann man das Buch in deutsch, englisch, arabisch und farsi ansehen und kostenfrei herunterladen. Es beinhaltet die Bildergeschichte „Das Kind und seine Befreiung vom Schatten der großen, großen Angst“, Informationen für Eltern und Ideen für betroffene Kinder.

Auf der Internetseite von Susanne Stein ist zu lesen: „Das Trauma-Bilderbuch versucht, ein schweres Thema verständlich darzustellen: Ein Kind erlebt kriegsbedingt eine überwältigende Angstsituation, der „Schatten dieser Angst“ verfolgt das Kind noch, wenn die schreckliche Situation bereits eine ferne Vergangenheit geworden ist. Es kann Kindern, Eltern und deren Unterstützern helfen, die ebenso unsichtbare wie lebenseinschränkende Belastung zu verstehen. Es zeigt auf, was das Kind jetzt braucht: praktische Hilfen im Alltag, tröstende Botschaften der Eltern und evt. den Weg in eine Therapie.“

Weitersagen
Die Autorin lädt ausdrücklich dazu ein, das Bilderbuch kostenlos auszudrucken oder den Link weiterzuleiten und es so Flüchtlingsfamilien oder ihren Freunden, Lehrern/innen, Kindergärtnern/innen, ehrenamtlichen Betreuern/innen zugänglich zu machen. Es lässt sich auch als Präsentation auf Elternabenden oder in Fortbildungen einsetzen.

Hilfen für Erwachsene
Das Psychosoziale Zentrum für Flüchtlinge Düsseldorf bietet CDs und Begleithefte mit Infos über Traumata in verschiedenen Sprachen: http://www.wiki.psz-duesseldorf.de/NAWA_%28CDs%29. Die Texthefte kann man kostenfrei ausdrucken, die CDs kosten jeweils 5 Euro.

(Cover © Susanne Stein in pfarrbriefservice.de)

 

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.